Ganze Zahlen

Wie haben sich die Ganzen Zahlen entwickelt? Stell dir vor, dass dein Geldkonto gerade 0 € anzeigt. Du möchtest dir 10 € von mir leihen, um ins Kino zu gehen. Da du Nichts auf deinem Konto hattest, aber jetzt trotzdem 10 € hast, muss sich dein Kontostand ins Negative bewegen (außer du betrügst mich und gibst mir die 10 € nicht zurück :D). Die Negativen Zahlen haben sich wahrscheinlich durch solche Situationen entwickelt.

Definition:

Die Ganzen Zahlen umfassen alle positven und negativen Zahlen und die Null: ...,\, -3,\, -2,\, -1,\, \pm 0,\, +1,\, +2,\, +3,\, ...

Darstellung in der Mathematik:

In der Mathematik kürzt man die Menge aller Ganzen Zahlen mit \mathbb{Z} = \{ ...,\, -2,\, -1,\, \pm 0,\, +1,\, +2,\, ... \} ab. Die Menge der Natürlichen Zahlen \mathbb{N}  ist eine Teilmenge der Ganzen Zahlen, d.h., dass die Zahlen \mathbb{Z} nur eine Erweiterung der Zahlen \mathbb{N} sind.

Zurück zu den Zahlenbereichen

banner